Lady Gaga ersteigerte drei paar der Armadillo boots von Alexander McQueen bei einer Auktion von Christie's. 

Bereits 2009 trug Lady Gaga die Armadillo Boots in ihrem Musikvideo "Bad Romance" und ist seit Beginn an ein großer Fan des Designers Alexander McQueen. So kam es, dass der Popstar nicht nur ein paar, nein, sondern gleich drei paar der außergewöhnlichen High Heels kaufte. Der Preis von $295,000 (laut Footwear News) ging an UNICEF USA und die Hilfe in Nepal, so berichtete das Haus Alexander McQueen über instagram und bedankte sich bei der Pop-Ikone Lady Gaga.



Die Schuhe wurden eigens für die Spring/Summer-Kollektion 2010 "Plato's Atlantis"und gingen niemals in Produktion. Plato's Atlantis war die letzte Kollektion, die Alexander McQueen, vor seinem Tod, im Februar 2010 beendete. Der Armadillo Boot wurde 21 mal in verschiedenen Designs für genau diese Show produziert. Viele der extravagenten Schuhe sind in der beeindruckenden Ausstellung "Sauvage Beauty" im V&A Museum in London zusehen. 

Lady Gaga begeistert, wie ein kleines Kind, schreibt auf Instagram: "When a gift comes to you from heaven" und "Long live McQueen. Look mosnters, we got a sign of love from the beyond"  - ein Zeichen, dass McQueen gegenwärtiger ist, als manche es vermuten.



When a gift comes to you from Heaven photo by Taylor Kinney best fiancée ever

Ein von @ladygaga gepostetes Foto am