Aquilano Rimondi

Das Designer-Duo Aquilano Rimondi

Tommaso Aquilano und Roberto Rimondi zählen zu den up- and coming Stars der Mailand Fashion Week. Sie zählen als die neuen Dolce&Gabana - im positiven Sinne. Chefredakteure, wie Anna Wintour, Suzy Menkes und Stilikonen wie Anna dello Russo nehmen bei jeder ihrer Fashionshows gespannt in der Frontrow platz.

Der Werdegang

Tommaso Aquilano studierte an der Mode und Kostümakademie in Rom, Roberto Rimondo am Carlo Secoli Institut in Mailand. 2005 gewann Aquilano Rimondi den "Who's on Next"-Wettbewerb der italienischen Vogue gewann. In der Folge arbeiteten sie bei MaxMara, im Team von Prada und gründeten 2005 ihr eigenes Label "6267". 2008 wurden sie Nachfolger von Lars Nilsson, der bis dahin für die Damenkollektion von Gianfranco Ferré verantwortlich war. 2008 änderten sie den Namen ihre eigenen Labels "6267" in "Aquilano Rimondi".

Die Handschrift

Aquilano Rimondi sind bekannt für ihr präzises und traditionelles Handwerk. Präzise Schnitte, feminine Silhouetten und feinste Luxusstoffe prägen den edlen Avantgarde-Look des Designerduos.

FashionDaily.TV Redakteur David Kurt Karl Roth traf das Designer-Duo in ihrem Studio in Mailand und sprach mit ihnen über die Entwicklung der Mode und des Handwerks, Tradition und textile Weiterentwicklung.