Im Interview: John Ribbe

BerlinFashion.TV traf den deutschen Designer John Ribbe in Paris zum Interviewund nahmen am Catwalk platz.

Paris. Wer ist nicht gerne in Paris. Wenn man es dann auch noch ist, wenn die großen Labels zur Fashion Week rufen, ist das Glück perfekt. Ein Leben wie Gott in Frankreich, das bietet Paris in der Modewoche. Alles was Rang und Namen hat, findet sich dort an und beobachtet womöglich noch von der Frontrow, was es in der nächsten Saison zu tragen gilt. Denn hier wird der Ton angeben. Und mitten drin John Ribbe.

Ganz und gar kein Neuling in Paris. John Ribbe ist ein internationaler Designer mit deutschen Wurzeln. Gelernt hat der gebürtige Hamburger in New York und San Fransisco. Zeigen tut er allerdings nur in Paris, seiner auserwählten Modehauptstadt. Bevor es ihn zurück in seine Heimat verschlug, hatte Ribbe dort erfolgreich als Designer mehrer Labels gearbeitet und nebenher auch sein eigenes aufgebaut. Zusammen mit seiner Frau und den gemeinsamen Kindern, lebt und arbeitet er nun in seiner Geburtsstadt an der Alster.

Typisch, für den hier zu Lande leider eher unbekannten Designer, ist sein Spiel mit Materialien. In den Kollektionen treffen hart auf weich, kantig auf rund, voluminös auf flach. Vor allem aber sind seine Kreationen schlicht elegant mit einem Hauch Extravaganz.