Portrait: Zebra Katz

Der Durchbruch gelang Rapper ZEBRA KATZ durch eine Show von RICK OWENS. Bei seiner AW 2012 Show ließ der Paris-based Designer ZEBRA KATZs Song ‚IMA READ‘ in drei verschiedenen Versionen spielen. Das Modevolk war entzückt.

Tim Blanks erwähnte den Song in einem seiner legendären Artikeln für STYLE.com und Blogger Bryanboy kürte ‚IMA READ‘ zum ‚Song of the Season‘. ZEBRA KATZ, der mit bürgerlichem Namen Ojay Morgan heißt, arbeitete zum Zeitpunkt seines Durchbruchs noch bei einer New Yorker Cateringfirma. Am Tag nach der Rick Owens Show kündigte er.

ZEBRA KATZ konzentriert sich seit dem auf seine Musik. FashionDaily.TV traf den New Yorker Künstler während der Copenhagen Fashion Week, um mit ihm über seine Beziehung zur Mode, sein Alter Ego Zebra Katz und Live-Auftritte zu sprechen. Wir waren dabei, wenn ‚THE KATZ‘ auf der Bühne ausflippte, im Hotel sinnierte oder sich eine Fashion Show zur Gemüte führte.

Die Medien versuchen die Musik, die Kunstfigur ZEBRA KATZ zu kategorisieren. In vielen Artikeln wird er dem ‚Queer Rap‘ zu gerechnet. Eine Hip Hop Bewegung von schwulen Rappern, wie Mykki Blanco, LE1f und Sasha Go Hard. Doch er erklärt im Interview, dass seine sexuelle Orientierung keine Rolle in seiner Musik spielt. „Es dreht sich um meine Musik, nicht um meine Sexualität“.